Die Windows Registry - Das unbekannte Wesen?

Die Windows-Registrierdatenbank


Microsoft forciert für sein Windows Betriebssystem diese hierarchische Datenbank aller Konfigurationseinstellungen. An dieser zentralen Stelle werden sämtliche Einstellungen von Windows sowie auch von allen Anwendungen gespeichert. Der Benutzer hat per RegEdit.exe direkten Zugriff auf die entsprechenden Dateien wie z.B. die ntuser.dat welche sich in den Windows System Ordnern befinden.


So funktioniert die Registry








Die wichtigsten und für die Systemoptimierung interessantesten Registrierschlüssel (engl.: registry key) lauten HKEY_LOCAL_MACHINE (Einstellungen, die für alle Benutzer eines Computers gelten) und HKEY_CURRENT_USER (Benutzerprofil des eingeloggten Anwenders).



Der Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE wird im Ordner %SystemRoot%\System32\Config (ehemals system.dat) bzw. %SystemRoot%\Sysnative\config gespeichert. Der Schlüssel HKEY_CURRENT_USER wird als Datei ntuser.dat im Benutzerprofil-Ordner %USERPROFILE% gespeichert.

Der HKEY_LOCAL_MACHINE Schlüssel wird im Ordner %SystemRoot%\System32\Config (ehemals system.dat) bzw. %SystemRoot%\Sysnative\config gespeichert. Der Schlüssel HKEY_CURRENT_USER wird als Datei ntuser.dat im Benutzerprofil-Ordner %USERPROFILE% gespeichert.